Dolphin Beach Resort, Kalpitiya, Sri Lanka, © Srilanka-Lifestyle.com by Nathalie Gütermann

Kalpitiya Halbinsel: Dolphin Beach Resort

❂ Lust auf eine verträumte Beach-Hütte direkt am Meer? ❂ Dann sind Sie auf der “Kalpitiya Peninsula” im Westen Sri Lankas goldrichtig. Im Herzen der traumschönen, feinsandigen Halbinsel  liegt zwischen der Puttalam-Lagune und dem Indischen Ozean dieses Kleinod inmitten eines Palmenhains.

Gehören auch Sie zu den Urlaubern, die schon vor mehreren Jahrzehnten durch Thailand oder den Rest von Süd(ost)asien gereist sind? Zu einer Zeit, als Land und Inseln noch völlig ursprünglich in der Sonne lagen, Airports und Seehäfen noch nicht auf Touristenmassen eingestellt waren und man in einer einfachen Hütte direkt am Beach genächtigt hat?

Dolphin Beach Resort, "Hüttenanlage", Kalpitiya, Sri Lanka, © Srilanka-Lifestyle.com by Nathalie Gütermann

Wenn Sie ein Stück dieser nostalgischen Periode heute noch erleben wollen, dann kommen Sie hierher! Im Dolphin Beach Resort bei Kalpitiya finden Sie noch eine höchst charmante Urigkeit, die im modernen Zeitalter schon fast in Vergessenheit geraten ist.

Dolphin Beach Resort, "Lounge", Kalpitiya, Sri Lanka, © Srilanka-Lifestyle.com by Nathalie Gütermann

Das von Jonathan und Dallas Martenstyn eröffnete, äusserst rustikale Dolphin Beach Resort befindet sich in der Nähe des beschaulichen Küstenfischerdorfs Alankuda auf der nordwestlichen Seite der Kalpitiya-Halbinsel.

Und zwar direkt am goldfarbenen Sandstrand…

Dolphin Beach Resort, "Strand", Kalpitiya, Sri Lanka, © Srilanka-Lifestyle.com by Nathalie Gütermann

Die Anlage wurde von der Architektin Christine Wallbeoff als umweltfreundliches, nachhaltiges Hütten- & Zeltresort konzipiert und besticht durch eine reizvolle Verschmelzung von Öko-, Rustikal- und Boutique-Design.


◊  WASSERSPORT


Weil das Strandresort direkt am Indischen Ozean liegt, bietet das Resort eine Vielzahl von Aktivitäten auf dem Meer an.

Vor allem Kite-& Windsurfer kommen aufgrund der ständigen Brise und den hohen Wellen während der Monsunzeit voll auf ihre Kosten.

Foto Credit: © Dolphin Beach Resort, dolphinbeach.lk

Doch auch viele andere Wassersportarten werden vom “Dolphin Beach Resort” angeboten. Auf dem Tagesprogramm stehen zum Beispiel Kayaking und Stand-up-Paddeln, Schnorcheln und Tauchen sowie Sportfischen.

Die Touren werden vom Hotel organisiert. Für Gäste des Hauses steht auch die entsprechende Ausrüstung inklusive Paddeln, Flossen und Schwimmwesten zur Verfügung.

Dolphin Beach Resort, Wassersport, Kalpitiya, Sri Lanka, © Srilanka-Lifestyle.com by Nathalie Gütermann

Ein besonderes Highlight ist das sogenannte Dolphin & Whale Watching. Wie der Name des “Dolphin Beach Resorts” schon andeutet, sind hier aufgrund des warmen Wassers das ganze Jahr über Delfine und auch Wale anzutreffen.

Beobachten Sie diese wunderbaren Säugetiere, wie sie neben Ihrem Boot her schwimmen oder unten durchtauchen. Für die Walbeobachtung in Alankunda sind die Monate November und April am besten geeignet.

Foto Credit: © Dolphin Beach Resort, dolphinbeach.lk


◊  DAS RESORT


Die gesamte Anlage des Dolphin Beach Hütten-Resorts liegt eingebettet in einen naturbelassenen Hain voller Kokosnusspalmen. Ein exotischer Traum!

Dolphin Beach Resort, "Rezeption", Kalpitiya, Sri Lanka, © Srilanka-Lifestyle.com by Nathalie Gütermann

Hier der “Haupteingang”. Es erwartet sie maritimes Flair am strohgedeckten Haupthaus mit Aufenthaltsraum und Rezeption.

Dolphin Beach Resort, Eingangsbereich & Rezeption, Kalpitiya, Sri Lanka, © Srilanka-Lifestyle.com by Nathalie Gütermann

Klein, fein und idyllisch ist es hier. Man ist mit sich und der Natur ganz allein – die gesamte Hüttenanlage ist ein einziger Ruhepol.

Dolphin Beach Resort, "Hütteanlage", Kalpitiya, Sri Lanka, © Srilanka-Lifestyle.com by Nathalie Gütermann

Nur das Summen von ein paar nahegelegenen Windkraftanlagen ist zu hören, was aber nicht weiter stört. In der Nacht werden sie sowieso für einige Stunden abgestellt.

Wie gesagt: im Dolphin Beach Resort ist das Wörtchen “Nachhaltigkeit” nicht nur eine leere Worthülse.

Dolphin Beach Resort, alte Rikscha, Kalpitiya, Sri Lanka, © Srilanka-Lifestyle.com by Nathalie Gütermann

Diese alte Rikscha, heute ein Ausstellungsstück im Palmenhain, wurde früher auch für die Landwirtschaft in dieser ländlichen Gegend genutzt.


Pool-Restaurant “The Deck”


Das Frühstück wird in einer großen, runden Lodge serviert; Lunch und Dinner kann man jedoch auch in der überdachten Sala am Pool genießen.

Dolphin Beach Resort, Pool Restaurant, Kalpitiya, Sri Lanka, © Srilanka-Lifestyle.com by Nathalie Gütermann

Wir sind super überrascht, denn trotz des eher einfachen Ambientes im 3-Sterne-Dolphin Beach Resort ist das Essen und die entsprechende Präsentation auf einem 5-Sterne-Level.

Dolphin Beach Resort, Lunch am Pool, Kalpitiya, Sri Lanka, © Srilanka-Lifestyle.com by Nathalie Gütermann

Genießen Sie den Fang des Tages oder bestellen Sie mein Lieblingsgericht: Garnelensalat mit Ananas- und Melonenstückchen. Die nahe gelegene Puttalam-Lagune rühmt sich, die besten Krabben in Sri Lanka zu haben.


Der Schwimmbad-Bereich


Dolphin Beach Resort, Pool, Kalpitiya, Sri Lanka, © Srilanka-Lifestyle.com by Nathalie Gütermann

Der Infinity Pool liegt direkt am Strand und am Pool-Restaurant “Deck”.  Lounge-Betten und coole Ball Chair-Vintage Sessel im avantgardistischen Pop-Design laden Wassermänner und Badenixen zum Chillen ein.

Dolphin Beach Resort, Pool, Kalpitiya, Sri Lanka, © Srilanka-Lifestyle.com by Nathalie Gütermann


Die Zelt-Zimmer


Der Clou: Sie nächtigen quasi in einem Zelt. Der Begriff hierfür ist “Glamping” – also eine Mischung aus Glamour und Camping. Wobei Sie nicht auf einem Campingplatz, sondern stilvoll und sicher in einer Hütte untergebracht sind. Nur das Innere ist wie ein “Zeltlager” konzipiert.

Dolphin Beach Resort, Zelt-Zimmer, Kalpitiya, Sri Lanka, © Srilanka-Lifestyle.com by Nathalie Gütermann

Natürlich gibt es auch ein direkt angrenzendes, lichtdurchflutetes “en-suite”-Badezimmer. Alle Annehmlichkeiten sind im Zelt vorhanden: von Klimaanlage, Minibar und Safe bis hin zu Föhn und Markenprodukten im Badezimmer.

Dolphin Beach Resort, Badezimmer, Kalpitiya, Sri Lanka, © Srilanka-Lifestyle.com by Nathalie Gütermann

Man beachte die Liebe zu Detail: In unserem Badezimmer wurde eine riesige Muschel zum Wasserhahn umfunktioniert. Und… das Teil funktioniert…!

Dolphin Beach Resort, Badezimmer, Kalpitiya, Sri Lanka, © Srilanka-Lifestyle.com by Nathalie Gütermann

Die Standardzelte im Dolphin Beach Resort sind 40 qm groß und verfügen über ein Kingsize-Doppelbett. Die Familienzelte haben zwei Schlafzimmer und sind 60 qm groß.

Beide Unterkünfte haben eine Sitzecke mit Einzelschlafsofa, Tee- & Kaffeekocher sowie eine Veranda.

Zudem hat jedes Zimmer einen privaten Innenhof, wo man sich auch mal “oben ohne” sonnen kann, denn die Einheiten sind von außen uneinsehbar.

Foto Credit: © Dolphin Beach Resort, dolphinbeach.lk


◊  DER STRAND


Der Alankuda Beach, an den sich das Dolphin Beach Resort anschmiegt, ist ein breiter ellenlanger Strand.

Dolphin Beach Resort, Alankuda Strand, Kalpitiya, Sri Lanka, © Srilanka-Lifestyle.com by Nathalie Gütermann

Er erstreckt sich über mehrere Kilometer und entfaltet seinen ganz besonderen Charme, wenn die Fischer von ihrem Tagesausflug zurückkehren.

Dolphin Beach Resort, Alankuda Strand, Kalpitiya, Sri Lanka, © Srilanka-Lifestyle.com by Nathalie Gütermann

Dolphin Beach Resort, Alankuda Strand, Kalpitiya, Sri Lanka, © Srilanka-Lifestyle.com by Nathalie Gütermann

Am späten Nachmittag bis in die Abendstunden hinein ist es am schönsten hier, denn dann erstrahlt die gesamte Strandlandschaft in einem goldenen Licht…

Dolphin Beach Resort, Alankuda Strand, Kalpitiya, Sri Lanka, © Srilanka-Lifestyle.com by Nathalie Gütermann

Dolphin Beach Resort, Strand, Kalpitiya, Sri Lanka, © Srilanka-Lifestyle.com by Nathalie Gütermann

Dolphin Beach Resort, Alankuda Strand, Kalpitiya, Sri Lanka, © Srilanka-Lifestyle.com by Nathalie Gütermann


◊  EXKURSIONEN


Wenn Sie nicht gerade zu den Wasserratten gehören, gibt es genügend andere Möglichkeiten, sich zu vergnügen. Da das “Dolphin Beach Resort” von dichtem Dschungel, Lagunen und Mangroven umgeben ist, haben vor allem Öko-Touristen und Ornithologen ihre wahre Freude in dieser Gegend. Auch ist der Nationalpark Wilpattu ganz in der Nähe.

Foto Credit: © Willpatu National Park/Dolphin Beach Resort, dolphinbeach.lk

Dort kann man seltene wilde Tiere aus nächster Nähe beobachten, zum Beipiel gefleckte Hirsche, Wildschweine, Lippenbären, Elefanten und sogar Leoparden.

Ich habe auf Sri Lanka auch schon mal eine Jeep Safari mitgemacht, und zwar quer durch den Uda Walawe National Park im Süden der Insel. So eine Tour sollten Sie nicht verpassen – das ist einzigartig im Inselstaat.


Fischerdorf Kalpitiya


Wir wollen noch ein wenig die Gegend um die Puttalam Lagune kennenlernen. Und so machen wir uns auf den Weg und fahren von unserem Resort in Richtung Nordosten der Halbinsel.

Dolphin Beach nach Kalpitiya, Sri Lanka, © Srilanka-Lifestyle.com by Nathalie Gütermann

Wenn wir schon in der Gegend sind, sollte man zumindest die Spitze des Kalpitiya Peninsula gesehen haben. Viel ist dort allerdings nicht los. Zwar will die Regierung Sri Lankas das Fischerdorf Kalpitiya touristisch erschließen, doch bislang ist diesbezüglich nur wenig passiert. Der Fischerhafen kann gegen geringes Entgelt besichtigt werden; das alte Fort ist mit Stacheldraht gesichert und nun ein Stützpunkt der Marine.

Das Hinterland ist sehr ländlich. Hier leben vor allem Fischer und Bauern.

Kalpitiya, Sri Lanka, © Srilanka-Lifestyle.com by Nathalie Gütermann

Vor Jahrhunderten war Kalpitiya ein beliebtes Handelszentrum für arabische Kaufleute. Im frühen 16. Jahrhundert wurde die Stadt von den Portugiesen besetzt und in Kardiv Island umbenannt.

Der damalige König von Kandy, König Rajasinghe II, bat daraufhin die Holländer um Hilfe, um sein Land zurückzuerobern. Tatsächlich war die Invasion im Jahre 1659 mit Erfolg gekrönt, allerdings weigerten sich die “Mijnheers”, die für sie handelsstrategisch wichtige Stadt zurückzugeben. Stattdessen errichteten sie 1676 eine Festung und diese kleine Kirche.

Dolphin Beach Exkursion, Kalpitiya, Sri Lanka, © Wikipedia

Als die Briten Ende des 18. Jahrhunderts die Insel besetzten, zogen sich die Holländer nach Colombo zurück. Der Gottesdienst in der niederländischen Kirche wurde eingestellt und das Gebäude anschließend von anglikanischen Missionaren genutzt.  Die “Dutch Church” wurde um 1840 renoviert und bis 2010 von der Archäologischen Abteilung von Sri Lanka verwaltet, bevor sie dann der Niederländischen Reformierten Kirche übergeben wurde.


Munneswaram Hindu Tempel, Chilaw


Etwa eine Autostunde bzw. 70 Kilometer vom “Dolphin Beach Resort”  entfernt, liegt die Stadt Chilaw. Der Name stammt vom Tamilenwort “cilapam”, zu Deutsch “tauchen” und bezieht sich auf das Perlentauchen, das hier jahrhundertelang von Bedeutung war. Und heute…?

Munneswaram Hindu Tempel, Chilaw, Sri Lanka, © Srilanka-Lifestyle.com by Nathalie Gütermann

Perlen kann man längst nicht mehr kaufen, aber es gibt eine Sehenswürdigkeit, die einen besonders großen ideelen Wert hat – zumindest für alle Hindus: den Munneswaram Tempel. 

Doch auch für Touristen ist diese heilige Stätte interessant zu sehen, denn sie ist ein architektonisches Juwel. Und sie ist für jedermann geöffnet!

Munneswaram Hindu Tempel, Chilaw, Sri Lanka, © Srilanka-Lifestyle.com by Nathalie Gütermann

Wer also an der Nordwestküste entlang in Richtung Süden fährt, zum Beispiel nach Negombo, oder in die Metropole Colombo, sollte hier wenigstens einen kurzen Zwischenstopp einlegen. Denn dieser indische Tempel ist wahrlich von überwältigender Imposanz und Detailtreue.

Das gilt übrigens auch für die heiligen Hallen im Tempel-Inneren. Der zentrale Tempel, der dem Gott Shiva gewidmet ist, ist der größte und prestigeträchtigste Teil des  Munneswaram Heiligtums.

Der Tempelkomplex umfasst eine Ansammlung von fünf Tempeln, die über einen langen Gang miteinander verbunden sind.

Munneswaram Hindu Tempel, Chilaw, Sri Lanka, © Srilanka-Lifestyle.com by Nathalie Gütermann

Sri Lanka ist eine multiethnisches Land. Nach dem 19. Jahrhundert gehörten die meisten religiösen Anhänger der singhalesisch-buddhistischen Gruppe an, und so gibt es im Munneswaram Tempel auch einen buddhistischen Schrein.

Es ist schon interessant, welch’ bedeutsame Figuren aus den unterschiedlichsten Religionen hier aufeinandertreffen…

Wohin wir auch schauen: Überall sehen wir die Hindu-Götter. Außer Shiva sind die Tempel auch Ganesha, Aiyanar und Kali gewidmet und werden vor allem von hinduistischen Tamilen besucht.

Munneswaram Hindu Tempel, Chilaw, Sri Lanka, © Srilanka-Lifestyle.com by Nathalie Gütermann

Zu den wichtigsten Festen, die im Tempel gefeiert werden, gehören Navarathri und Sivaratri. Ersteres ist ein neuntägiges Fest zu Ehren der vorsitzenden Göttin, während letzteres Lord Shiva gewidmet ist.

An den Veranstaltungen nehmen Hindus und Buddhisten teil.

Bitte nicht vergessen: der Zutritt zum “Munneswaram Hindu Tempel” ist zwar kostenlos, aber es gehört sich aus Anstand, an einem der Stände eine kleine Opfergabe zu kaufen.

Wenn man schon hier zu Besucher ist, sollte man sich auch am Erhalt des Tempels beteiligen.

Munneswaram Hindu Tempel, Chilaw, Sri Lanka, © Srilanka-Lifestyle.com by Nathalie Gütermann


Sunset am Beach


Zurück zu unserem Refugium auf der Kalpitiya Halbinsel.

Da wir nur noch eine Nacht im Dolphin Beach Resort bleiben werden, eilen wir wieder an den  Alankudas Strand. Denn wir wollen zumindest noch einmal jenen phänomenalen Sonnenuntergang erleben, den wir bisher jeden Abend hier erlebt haben.

Ein Sunset, der hier intensiver zu sein scheint, als anderswo auf Sri Lanka!

Diese Aufnahmen sind übrigens nicht bearbeitet. Was beweist: Ein Sonnenuntergang ist in jedem Winkel der Erde einfach entzückend.

Langsam schlendern wir nach unserem abendlichen Strandspaziergang zurück zu unserem Resort. In Sekundenschnelle ist es Nacht geworden, so wie das in Südasien üblich ist. Nicht mehr lange, dann funkeln Milliarden Sterne am tiefblauen Firmament und wir wissen: morgen werden wir wieder mit einem traumhaft sonnigen Tag beschenkt.

Dolphin Beach Resort bei Nacht, Kalpitiya, Sri Lanka

Leider müssen wir am nächsten Tag aufbrechen, denn es geht weiter mit unserer Traumtour durch Sri Lanka. Mein Mann und ich haben während unserer vierwöchigen Reise ja schon zahlreiche Destinationen im Inselstaat besucht, doch dieses kleine, ganz einfache Hideaway hat mit seinen Sunsets nochmals eins drauf gesetzt. In diesem Sinne können wir dem Autor dieses Sinnspruchs nur voll und ganz zustimmen:

Sonnenuntergänge sind wie kleine Einblicke in die goldenen Straßen des Himmels.
(Asiatisches Sprichwort)


© Text: Nathalie Gütermann. Fotos: Nathalie Gütermann/Jörg Baston


Lust auf weitere tolle Locations auf Sri Lanka? Dann schauen Sie mal hier:

Alle Destinationen auf einen Blick

Webseite: http://www.dolphinbeach.lk/

Adresse: Dolphin Beach Resort
Illanthadiya, Alankuda Beach
Kalpitiya, Sri Lanka

Telefon: ‍+94 (0) 32 738 8050

Email: info@dolphinbeach.lk

Lage: 26 km südlich von Kalpitiya am Alankuda Beach; etwa 3 Stunden vom Internat. Flughafen Colombo

Share this article on