Uda Walawe Nationalpark: Private Safari-Tour

❂ 31.000 Hektar umfasst der Uda Walawe Nationalpark ❂ Dieses riesige Naturschutzgebiet ist also ein wunderbarer Ort, um wilde Tiere in freier Wildbahn zu beobachten. Ich habe mich für eine private Jeep-Safari entschieden, denn man hat im Vergleich zu den vollgestopften Touri-Wagen nicht nur erheblich mehr Platz, sondern kann auch sein eigenes Tempo bestimmen. Die paar Rupien mehr lohnen sich hier allemal…!

1972 wurde dieser Nationalpark als Zufluchtsort für Wildtiere geschaffen, die durch den Bau des großen Stausees „Uda Walawe Reservoir“ am Walawa River ihr Zuhause verloren hatten. Heute gehören die Steppen des weitläufigen Geländes zu den beliebtesten Tierschutzparks in Sri Lanka.

Nicht nur für Touristen, sondern auch für die Einheimischen.


Willkommen im Uda Walawe Park


Bereits bei der Ankunft bekommen wir einen tollen Eindruck von der paradiesischen Landschaft rund um das “Uda Walawe Reservoir”.

Uda Walawe Nationalpark, Stausee, Sri Lanka, © SriLanka-Lifestyle.com by Nathalie Gütermann

Der Stausee liegt an der Grenze der Distrikte Ratnapura und Monaragala in Sri Lanka. Er entstand 1969 durch den Bau eines langen Erdwalls über dem Fluss Walawe und wird seither auch zur Stromerzeugung aus Wasserkraft genutzt.

Der See misst ungefähr 8,6 km in der Länge, und 7 km in der Breite.

Uda Walawe Nationalpark, Stausee, Sri Lanka, © SriLanka-Lifestyle.com by Nathalie Gütermann

Plötzlich, am Wegesrand, erblicken wir einen Elefantgiganten, der einsam und allein mitten im offenen Gelände steht.

Uda Walawe Nationalpark, Sri Lanka, © SriLanka-Lifestyle.com by Nathalie Gütermann

Sri-Lanka-Elefanten erreichen eine Schulterhöhe von 2 bis 3,5 Metern und haben ein Gewicht von 2.000 bis 5.500 Kilogramm. Elefanten werden als große Pflanzenfresser klassifiziert, und hier – in diesem Feuchtgebiet – sind Nahrungsressourcen reichlich vorhanden.

Wir sind gespannt, was wir am heutigen Tage noch alles zu sehen bekommen!

Uda Walawe Nationalpark, Sri Lanka, © SriLanka-Lifestyle.com by Nathalie Gütermann

Einige Meter vor dem Haupteingang zum Park erblicken wir zunächst die Überreste einer traditionellen Tempelanlage, die mit aufwendigen Steinmetzarbeiten geschmückt ist. Sie erinnerte uns stark an den Vatadage Rundtempel und die königliche Audienzhalle in der antiken Stadt von Polunnaruwa.

Vielleicht ist der Uda Walawe Nationalpark ja ein geheiligtes Land?

Die sehr schön herausgearbeiteten Reliefdarstellungen von Elefanten an den Seiten der erhöhten Plattform stimmen uns schon darauf ein, was wir in den nächsten 4 Stunden live erleben werden.

Es gibt vier verschiedene Safari-Packages. Details und Preise entnehmen Sie bitte der Infobox.

Uda Walawe Nationalpark, Safari-Tour Jeep, Sri Lanka, © SriLanka-Lifestyle.com by Nathalie Gütermann


Private Pirschfahrt


Einen ganzen Tag sollten Sie für diese Expedition ins Tierreich schon einplanen. Denn je nachdem, wo Sie wohnen, kann allein die Anfahrt eine ganze Weile dauern. Ein Beispiel: Zum Zeitpunkt unseres Ausflugs wohnten wir im “Aryuvie Resort” in Weligama, und von dort dauerte die Fahrt zum Park gute 2 Stunden.

Grundsätzlich ist der gesamte Süden von Sri Lanka ein guter Ausgangspunkt für einen Tagesausflug nach Uda Walawe. Alle anderen Destinationen sind dann doch etwas zu weit entfernt.

Wie schon erwähnt, haben mein Mann und ich eine private Jeep-Tour gewählt. Wir wollten komplett autark und flexibel sein, und wie sich im Nachhinein herausstellte, war das die absolut richtige Entscheidung.


Uda Walawe Museum


Bevor die Jeep-Safari losgeht, empfehle ich einen kurzen Rundgang durch das kleine Museum, das im hinteren Teil des Eingangsgebäudes untergebracht ist.

Es ist ausschließlich den hier lebenden Elefanten gewidmet, und wer durch die Galerie spaziert, kann vorab schon mal alles Wissenswerte über diese majestätischen Tiere erfahren.

Unter den verschiedenen Ausstellungsstücken und Fotos, die das Leben der Elefanten im alten Ceylon dokumentieren, fällt uns ein Foto besonders unangenehm auf.  Nämlich der Schnappschuss vom berüchtigten britischen Elefantenjäger Majors Thomas William Rogers, der im 19. Jahrhundert in nur 11 Jahren mehr als 1.400 Elefanten erlegte (!) – und darauf auch noch stolz war. Doch davon später…


Und los geht die Fahrt. Zunächst einmal fahren wir quer feldein. Die Wege werden immer enger und holpriger und auf den Jeep-Sitzen ist man ja nicht gerade auf Rosen gebettet. Den ein oder anderen Schlag kriegt man schon ab!

500 bis 600 Tiere leben in diesem Reservat friedlich nebeneinander, mitten in der urwüchsigen Natur. Für Ornithologen ist dieser Nationalpark ein wahres Paradies.

Höchst seltene Vogelarten und exotisches Gefieder, wie zum Beispiel hier der asiatische Tukan sowie Adler und Pfaue kann man hier entdecken.

Auffälliges Merkmal im Prachtkleid der adulten Hähne ist der verlängerte Schwanz und die Schleppe, die aus etwa 150 Federn besteht. Hier springt gerade ein Blauer Pfau ganz frech aus dem Gebüsch, ohne die üblichen Straßenvorschriften zu beachten…

… und ohne rechts und links zu schauen! Vorsicht, Unfallgefahr…

Doch genug von all’ dem Federvieh! Als eingefleischte Elefanten-Fans sind wir Park-Besucher wesentlich mehr an den grauen Riesen interessiert, als an bunten Vögeln!


◊  ELEFANTEN

Dank der zahlreichen Wasserstellen hat sich im Uda Walawe Nationalpark über die letzten Jahrzehnte hinweg eine große Elefantenpopulation gebildet. Und dann sehen wir sie endlich! Wow.

Es ist schon ein einzigartiges Erlebnis, die Tiere in ihrer gewohnten Umgebung zu beobachten – und zwar aus nächster Nähe!

Uda Walawe Nationalpark, Jeep-Safari, Sri Lanka, © SriLanka-Lifestyle.com by Nathalie Gütermann

Die allein herum spazierenden Exemplare sind übrigens die Männchen, da die weiblichen Exemplare im Gegensatz dazu immer in der Familie bei den Jungtieren bleiben – und dann meist mit einem Elefantenbaby am Rüssel.

Uda Walawe Nationalpark, Elefantenherde, Sri Lanka, © SriLanka-Lifestyle.com by Nathalie Gütermann

Die Bedeutung des Uda Walawe Nationaparks für die Arterhaltung, und speziell der Elefanten, kann gar nicht hoch genug eingeschätzt werden. Denn die Ceylon Elefanten gehören zu einer vom Aussterben bedrohten Tierart.

So sank die Population allein in den letzten 60 bis 75 Jahren um mindestens die Hälfte. Heute leben im ganzen Land nur noch rund 5.000 Elefanten.

Uda Walawe Nationalpark, Elefantenbaby, Sri Lanka, © SriLanka-Lifestyle.com by Nathalie Gütermann

Es gibt unendlich viele Augenblicke, wo man sich in dieses faszinierende Tierreich hinein zoomen kann. Deshalb am besten ein Fernglas mitnehmen und vor allem eine Fotokamera mit Weitwinkel und Teleobjektiv.

Ein Handy reicht für diese Safari echt nicht aus.

Und weiter geht’s… ! Wer jedoch glaubt, man sei hier auf gut ausgebauten Straßen unterwegs – wie das zum Beispiel in den Safari-Parks von Südafrika oder Kenia der Fall ist -, der wird augenblicklich eines Besseren belehrt.

Im Uga Walawe Nationalpark geht’s im wahrsten Sinne über Stock, Stein und Schlagloch…


◊  BÜFFELHERDE

Der Wasserbüffel ist die am weitesten verbreitete Art der Asiatischen Büffel. In meiner Wahlheimat Thailand gehört das Rind vielerorts zum Haustier, doch wilde Wasserbüffel wie hier sieht man heutzutage eher selten.

Uda Walawe Nationalpark, Büffelherde, Sri Lanka, © SriLanka-Lifestyle.com by Nathalie Gütermann


◊  ANDERES GETIER

Neben den Wasserbüffeln und Ceylon Elefanten leben in den Wäldern, im Grasland und den unzähligen Feuchtgebieten natürlich noch viele anderen Wildtiere. So zum Beispiel Leoparden und verschiedene Reptilien wie Warane, Schlangen und Krokodile.

Naa…? Fast hätten wir dieses putzige Tierchen übersehen! Und Sie?

Aber auch Samba-Hirsche, Riesenhörnchen, Füchse und Hutaffen sind während einer Jeep-Safari durch den Uda Walawe Nationalpark zu beobachten.

Ach, und eh ich’s vergesse: auch das endemische gepunktete “Ceylon Spotted Deer” lebt auch hier. Der Axishirsch ist ein in Indien, Nepal und Sri Lanka verbreiteter Hirsch.

Wie alle Mitglieder der Gattung der Axishirsche weist auch diese Art ganzjährig eine auffällige, gefleckte Fellzeichnung auf.

Auf dem Rückweg geht’s nicht ganz so schnell voran, wie erwartet.

Denn wenn man “Pech” hat, versperren einem die mächtigen Dickhäuter schon mal den Weg. Natürlich sehr zur Freude der Jeep-Insassen…!

Uda Walawe Nationalpark, Jeep-Safari, Sri Lanka, © SriLanka-Lifestyle.com by Nathalie Gütermann

In diesem Fall wartet man doch gerne ein paar Minuten… na ja, oder auch mal eine halbe Stunde, wenn’s denn sein muss!


Unser Fazit: Dieser Ausflug hat sich definitiv gelohnt.
Es gibt zwar noch den populären Yala Nationalpark an der Südostküste des Inselstaates, aber weil der eben so “populär” ist, geht’s dort zu wie in einem Bienenstock. Und wer will schon durch ein Schutzgebiet reisen, wo überall Touristen herumschwirren? Deshalb ist Uda Walawe mein ultimativer Lifestyle-Tipp für Fans von “Natur pur”!

Uda Walawe Nationalpark, Uda Walawe Reservoir, Sri Lanka, © SriLanka-Lifestyle.com by Nathalie Gütermann

Es ist früher Abend, als wir den Uda Walawe Nationalpark verlassen. Wir hatten mit Absicht die 4-stündige Nachmittagstour gebucht, denn wir wollten auch den Sonnenuntergang noch “mitnehmen”. Das ist uns wahrlich gelungen.

Vielleicht, so denke ich, wird sich demnächst – wie im Disney-Film “König der Löwen” – die Hundertschaft an Elefanten, Büffeln und anderem Wildgetier um den Uda Walawe-Stausee herum gruppieren und gemeinsam die Happy Hour zelebrieren. Ganz für sich allein, und ohne “Heia Safari”.

Was für ein schöner Gedanke, finden Sie nicht?


© Text: Nathalie Gütermann. Fotos: Nathalie Gütermann/Jörg Baston

⇒ Weitere interessante Destinationen auf Sri Lanka 

Information

Es gibt vier Safari Packages:

◊  8 Std. “Full Day” (5:30 – 14:00 Uhr) für 2 Personen: 140 US$ *
◊  6 Std. “Half Day” (morgens/abends) für 2 Personen: 125 US $ *
◊  4 Std. -Tour (morgens/abends) für 2 Personen: 110 $ *
◊  “Join-in” Budget-Tour, gemischte Gruppen bis 6 Personen: 30 US$

* Die Preise (außer die Budget-Tour) verstehen sich inklusive Transfer vom/zum Hotel (Uda Walawe Region), Eintrittspreise, 4 x 4 Gelände-Jeep und einem erfahrenen Fahrer/Guide.

Über alle Hotels auf Sri Lanka kann man Privat-Fahrer buchen, die zum Uda Walawe Nationalpark fahren, und zurück.

Webseite: https://www.udawalawesafarifun.com/

Adresse: Udawalawa 70190, Sri Lanka

Telefon: +94 76 2696 424

Email: info.udawalawesafarifun@gmail.com

Lage: Grenze zwischen der Sabaragamuwa und der Uva Provinz im Süden Sri Lankas

Flughafen/Pier: Internationaler FlughafenColombo (4,5 Std)

Preisniveau: €€ - €€€

Öffnungszeiten: Täglich 6:00 - 18:00 Uhr

Share this article on